Blog

Das war: "Hundeyoga. Namaste! mit Bettina Specht

Stressabbau, Beweglichkeit und Entspannung – was uns am Yoga guttut, hat auch für unsere Hunde positive Effekte. Davon konnten sich beim heutigen Workshop „Hundeyoga. Namaste!“ mit Bettina Specht vier Mensch-Hunde-Teams und zwei Zuschauerinnen selbst überzeugen.

 

Dass Yoga zahlreiche positive Auswirkungen auf den menschlichen Körper und unseren Geist hat, wissen wir schon länger. Dass jedoch auch Hunde von der Ausübung von bestimmten Asanas, wie die Körperhaltungen im Yoga heißen, profitieren, ist eine neue Erkenntnis. Eine, der Bettina Specht durch ihre eigene Yogapraxis auf die Spur gekommen ist. Denn schon bald hat die tierschutzqualifizierte Hundetrainern bemerkt: Viele der im Yoga praktizierten Haltungen werden Tieren und für sie typischen Positionen nachempfunden – der Hund bildet da keine Ausnahme. Warum also nicht auch die Vierbeiner dazu ermutigen, öfter diese natürlichen Haltungen und Bewegungsabläufe auszuführen, die ihnen offensichtlich gut tun?

An diesem angenehm sonnigen Sonntag haben wir also unsere Yogamatten geschnappt und sind gemeinsam mit unseren Hunden in den Wald rund um die Burgruine Jagdberg gewandert. An verschiedenen Stationen hatten die Kursteilnehmerinnen Gelegenheit, einfache Grundübungen mit ihren Hunden auszuprobieren. Humorvoll und leicht nachvollziehbar zeigte Bettina Specht den Teilnehmerinnen, wie jeder Hund durch Capturing, also durch Einfangen, durch Locken oder durch Formen achtsam in eine gewünschte Haltung geführt werden kann. Die ersten kleinen Flows konnten die vierbeinigen Yogis schon nach wenigen Versuchen ausführen.

Zwischendurch hatten die Hunde Zeit, das Gelernte zu verarbeiten während wir Menschen in kurzen Theorieeinheiten gelernt haben, warum bestimmte Yogaübungen wofür besonders geeignet sind: Etwa um die Beweglichkeit zu erhalten oder zu verbessern, Stress abzubauen oder verspannte Muskulatur zu lockern.

Nach einer gemütlichen Mittagspause mit Snacks und natürlich mit Yogitee ging es am Nachmittag mit zwei weiteren kurzen Sequenzen weiter, bevor unsere Hunde auf einer schattigen Waldlichtung die wohlverdiente Schlussentspannung genießen konnten.

Vielen Dank und Namaste liebe Bettina für diesen entspannten Tag mit viel wohltuender Bewegung und Denkarbeit für Hund und Haltende. Wir werden fleißig üben und freuen uns schon auf den Fortgeschrittenen-Kurs. :)

#53 HUNDEYOGA. NAMASTE!


Bettina Specht

ist „Tierschutzqualifizierte Hundetrainerin“ und betreibt die Hundeschule und -pension Tirol in Leutasch. Bettina bringt umfassende Grundausbildungen in den Bereichen Hundetraining und -ernährungsberatung mit, u.a. die Animal Learn Trainerausbildung von Clarissa von Reinhardt. Zahlreiche Fortbildungen im Bereich der Verhaltenstherapie bei Hunden zeichnen Bettina aus. Ihr neustes Projekt „Vier Pfoten Asanas“ fördert mit Yoga für Mensch und Hund Entspannung – auch in unruhigen Zeiten. Ein weiterer Schwerpunkt von Bettina Spechts Arbeit ist Angst bei Hunden. Ihr Buch „Angsthunde: Definition, Diagnostik, Management, Trainingsansätze“ ist eine Fundgrube für alle, die in irgendeiner Weise mit Angsthunden zu tun haben. Zudem ist Bettina Specht Mitglied der VÖHT (Vereinigung österreichischer HundeverhaltenstrainerInnen) und setzt sich aktiv für hilfsbedürftige Hunde ein. Bettina lebt mit acht eigenen Hunden aus dem Tierschutz zusammen.

Schreibe einen Kommentar