WORKSHOPS UND VORTRÄGE

#55 GANGBILDANALYSE

Überraschend viele Hunde leiden schon in jungen Jahren an Erkrankungen des Bewegungsapparates. Leider werden die Veränderungen im Gangbild häufig erst sehr spät diagnostiziert. Woran Sie Fehl-, oder Überbelastungen bei Hunden erkennen und wie Sie solchen vorbeugen können, zeigt Ihnen Dr. vet. med. Zohmann bei diesem Seminar.

Erkrankungen des Bewegungsapparates beim eigenen Hund zu erkennen ist gar nicht so einfach. Wieso? Die Veränderungen in den Bewegungsabläufen treten in vielen Fällen schleichend ein, weshalb unser Auge genügend Zeit hat „sich daran zu gewöhnen“ – dies gilt auch für schmerzhafte Veränderungen beim Hund. Eine umso größere Verantwortung tragen deshalb Hundeschulen, -sporttrainer und alle, die in der Tiergesundheit oder anderweitig mit Hunden arbeiten. Durch entsprechendes Wissen können Auffälligkeiten im Gangbild der vierbeinigen Schützlinge erkannt und interpretiert und damit Fehl- und Überlastungen beim Hund vorgebeugt werden. Ziel des Seminares ist es, Ihren Blick zu schulen, damit Sie Eigenheiten oder eventuell krankhafte Veränderungen oder Auffälligkeiten im Gangbild eines Hundes erkennen lernen.

Sie erhalten:
  • Basiswissen über die Anatomie des Bewegungsapparates und die Gangbildanalyse
  • Grundlagen über das Schmerzgeschehen, wie zum Beispiel: „Woran erkenne ich, dass ein Hund Schmerzen hat?“
  • Eine bildhafte Darstellung, woran Sie einige häufig auftretende Erkrankungen des Bewegungsapparates leicht erkennen können
  • Einblick in häufige Erkrankungen des Bewegungsapparates und Konsequenzen für Hund, Haltende sowie Hundeschulen, -sportvereine, etc.
  • Informationen über die speziellen Belastungen einzelner Hundesportarten und die Möglichkeiten diese zu minimieren
  • Tipps, worauf Sie bei einer Gangbildanalyse achten sollten (Sprunggelenk, Knie, Pfoten, …)
  • Bildmaterial zur Videoanalyse von Dr. vet. med. Andreas Zohmann zur Interpretation von Gangbildern bei gesunden und kranken Hunden
  • Die praktische Möglichkeit, ein Gangbild beim Hund zu erstellen. Inkl. anschließender Analyse
  • Hundetrainer/-betreuerInnen lernen Auffälligkeiten im Gangbild ihrer Schützlinge zu erkennen, Fehl- und Überbelastungen beim Hund vorzubeugen und als wichtiges Bindeglied zwischen Hundehaltenden und Ärzten zu fungieren

Dr. vet. med. Andreas Zohmann

ist mehrfach ausgezeichnet, unter anderem für zahlreiche Publikationen über Schmerztherapie und Physikalische Medizin. Seine Schwerpunkte liegen in der Konservativen Orthopädie und Neurologie sowie in der Schmerztherapie. Dr. Zohmann ist Konsulent bei „Vet&Physio – Praxisgemeinschaft für ganzheitliche Veterinärmedizin“ und seit über 20 Jahren Tierärztlicher Leiter des ersten Vierbeiner Reha-Zentrums und der Akademie für erweiterte Veterinärmedizin in Bad Wildungen (Hessen, DE).


Publikationen, Bücher und Buchbeiträge:

Dr. Zohmann veröffentlichte zahlreiche Publikationen, Bücher und Buchbeiträge. Eine Übersicht finden Sie hier.

 http://freilauf.cc/site/assets/files/1188/55_dr__zohmann_publikationen-_bucher-_buchbeitrage.pdf